Nachrichten

Am Mikro ist Schiffsansager Bernd Thiele in seinem Element – Stade

By 26. März 2019 No Comments


lt. Stade. Schiffe gucken ist ein beliebtes Hobby an der Elbe. Und wer genau wissen will, was für ein Pott da gerade vorbeikommt, der ist mittwochs und freitags im Café-Restaurant Elbblick am Anleger Stadersand genau richtig. Dort sagt Berufsmusiker Bernd Thiele (70) seit knapp 15 Jahren immer mittwochs und freitags die vorbeifahrenden Schiffe mit Namen, Flagge, technischen Daten, Zielhafen und Tiefgang an – und hat dabei meistens auch noch einen flotten Spruch auf den Lippen.
Rund eine Stunde lang können Besucher in Stadersand die Schiffe beobachten, denn man kann hier unter guten Bedingungen rund 30 Kilometer weit sehen, erklärt „der Bernd“, der sein Publikum sehr schätzt. Die meisten Gäste seien 65 Jahre und älter und erinnern sich noch an die Zeiten, in denen hier noch feine Gesellschaften mit dem Dampfer anlegten, um in der 1998 abgerissenen Elbkate auf dem Saal zu speisen und zu tanzen. Aufgrund des Klimawandels sei das Haus leider ständig „abgesoffen“, sagt Thiele.
Damit er immer auf dem Laufenden ist, nutzt Thiele den europäischen Schiffsmeldedienst marinetraffic.com, der bis auf 90 Sekunden genau sei. Manchen Gästen müsste er manchmal erklären, dass auch Schiffe mal Verspätung haben. „Hier läuft eben kein Fernsehprogramm, sondern hier sieht man das echte Leben“, sagt Thiele, der vier Söhne und acht Enkelkinder hat.
Da wummere häufig richtig die Hütte, wenn ein besonders großer Pott vorbeifährt und manchmal könne man es auch riechen.
• Schiffsansagen gibt es immer mittwochs und freitags ab 11.30 Uhr im Elbblick. Einmal im Monat findet ein „Familiensonntag“ mit Glückwünschen und Musik sowie mit Kinder Piraten-Schatz-Koffer statt. Nächster Termin ist Sonntag, der 31. März.
Zum Hafengeburtstag Hamburg von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. Mai, und zu den Hamburg Cruise Days von Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. September, gibt es täglich öffentliche Schiffsansagen.