Nachrichten

Tänzer hoffen auf „Heimspiel“ – Stader Lateinformation richtet am Tanzturnier aus – Stade

By 24. März 2019 No Comments

 


jd. Stade/Drochtersen. Ein ganzes Wochenende steht im Zeichen des Tanzsports: Rund 400 Tänzerinnen und Tänzer präsentieren am Samstag und Sonntag, 30. und 31. März, ein Tanz-Event der Sonderklasse. Die Tanz- und Formationsgemeinschaft (TFG) Stade richtet in Kooperation mit dem Sportverein TVG Drochtersen gleich drei Formations-Tanzturniere aus. Höhepunkt dürfte das Turnier der Lateintänzer der Landesliga Nord am Samstag sein. Der Wettbewerb, bei dem neun Teams aus Niedersachsen und Bremen antreten, beginnt um 16.15 Uhr. Die Stader Tänzer rechnen mit einem „Heimspiel“ in Drochtersen. Sie hoffen auf viele Besucher aus der Region, die sie anfeuern. Für die Formation ist es der Abschluss der laufenden Turniersaison. „Vor dem heimischen Publikum wollen wir natürlich eine besonders gute Leistung abliefern“, sagt TFG-Pressewart Bernd Wetekam.

Für die TFG Stade fiel der Start in die Saison nach einem großen personellen Umbruch schwer. Bei der aus acht Paaren bestehenden Formation standen immerhin vier Debütanten auf dem Parkett. Fast die Hälfte des Teams hatte nach der vergangenen Saison die Tanzschuhe an den Nagel gehängt. „Unsere verbliebenen, erfahrenen Teammitglieder haben den tänzerischen Nachwuchs aber sehr gut in die Formation integriert“, sagt Wetekam. Das durch den Weggang älterer Tänzer mittlerweile sehr junge Team – der Altersdurchschnitt liegt bei 20 Jahren – wachse immer mehr zusammen.

Für die „Lateiner“ der Landesliga endet mit dem Wettbewerb in Drochtersen ein Turnier-Marathon. Gleich an drei Wochenenden in Folge mussten sich die Tänzerinnen und Tänzer den strengen Blicken der Wettkampfrichter stellen. Aber auch davor gab es kein freies Wochenende. Immer sonntags trainierte die Mannschaft bis zu fünf Stunden in der Agathenburger Turnhalle, um an den Schritten und Figuren zu feilen.

Ob das junge Stader Team es in Drochtersen nach ganz oben aufs Treppchen schafft, ist allerdings ungewiss. Fest steht aber: Mit ihrer Darbietung werden die TFG-Tänzerinnen und Tänzer das Publikum von den Sitzplätzen reißen: „Die Neunziger“ lautet das Motto der Choreografie, die die Stader mit Hilfe von Profis aus Bremen erarbeitet haben. Mit der Musik will die TFG den Zuschauern ordentlich einheizen. Gespielt werden Hits der 1990er Jahre von Künstlern wie den Backstreet Boys, Britney Spears und Lou Bega. Zu den Klängen von „Macarena“ erfolgt dann der Ausmarsch der Formation von der Tanzfläche.

Früher übernahm die TFG Choreografien von „großen“ Latein-Formationen, mittlerweile ist man dazu übergegangen, alle zwei Jahre eigene Produktionen auf das Parkett zu bringen. Bis eine solche Choreografie unter Dach und Fach ist, dauert es mehrere Monate. Sobald die Titelauswahl steht und Musik zusammengeschnitten wurde, geht es um die passenden Schrittfolgen. Zunächst wird zu Papier gebracht, wie sich die Tanzpaare auf der Fläche bewegen. Danach geht es ans Training. „Es dauert allein ein Vierteljahr, bis die Schritte richtig einstudiert sind“, sagt Wetekam: „Dabei muss sich jeder auf den anderen verlassen können, denn Formationstanz ist ein Teamsport. Da zählt allein die Mannschaftsleistung.“

TFG Stade sucht NachwuchstänzerDie TFG Stade ist auf der Suche nach tänzerischem Nachwuchs. In der Lateinformation sind die jüngsten Mitglieder 14 Jahre alt. Wer mitmachen möchte, kann sich über das Kontaktformular auf der Vereins-Homepage (www.tfg-stade.de/kontakt/) an den Vorstand wenden.
Die TFG hat auch eine Kinder- und Jugendgruppe. „Go Latin“ heißt das Konzept, mit dem kleine Tänzerinnen und Tänzer an den Formationstanz herangeführt werden. Tanzküken ab zwei Jahren treffen sich jeden Sonntagvormittag in der VfL-Sporthalle in Stade-Ottenbeck.

Gleich drei Turniere in Drochtersen

 Das Turnier in der Sporthalle in Drochtersen (Am Sportplatz 9) beginnt am Samstag, 30. März, um 13.30 Uhr mit dem Wettbewerb von fünf Standardformationen. Ab 16.30 Uhr stehen die Lateinformationen auf dem Parkett. Neben der TFG Stade treten Teams aus Bremen, Buchholz, Verden, Hannover, Osnabrück und Nienburg an. Außerdem zeigt die Ballettabteilung des TVG Drochtersen einen Show-Act. Acht weitere Latein-Formationen präsentieren am Sonntag, 31. März, um 13 Uhr ihr Können.
Eintritt: Samstag: 15 Euro (Kinder: 11 Euro); Sonntag: 10 Euro (Kinder: 7 Euro);
Kombiticket für beide Tage: 22,50 Euro (Kinder: 15,50 Euro). Kartenvorbestellung unter Tel. 0178 – 5287633 oder per Mail: turnier@tfg-stade.de. Die Vorverkaufsstellen stehen Internet unter www.tfg-stade.de.